Hausentwürfe alt
Diese Seite teilen:

Stadtvilla in Petersbuch bei Ingolstadt

Einfamilienhaus

Einfamilienhaus Stadtvilla in Petersbuch bei Ingolstadt
Stadtvilla in Petersbuch bei Ingolstadt
Geschossanzahl:
2
Wohnfläche:
170,31 m2
Dachneigung:
22 %
Dachform:
Walmdach
Hausbreite:
11,48 m
Hauslänge:
9,36 m

Passt das Haus auch auf mein Grundstück?

Das Haus gefällt mir, aber ich brauche noch ein Grundstück.

Grundriss Erdgeschoss
Grundriss Obergeschoss

KfW-Effizienzhaus 40 mindert die Nebenkosten auf ein Minimum

Erfahrungsbericht Familie Schermer

Nach Monate langem Informationsveranstaltungen und Terminen bei verschiedenen Vertretern von Ferighäusern, haben wir uns letztendlich für Fischerhaus entschieden. Eine gute Wahl - bis heute! Warum haben wir uns für Fischerhaus entschieden? Fischerhaus war der einzige Anbieter, der auf unsere Wünsche eingegangen ist. Wir sagten was wir uns vorgestellt haben und eine Architektin setzte diese in Pläne um. Fischerhaus trat in Vorleistung, was uns sehr beeindruckt hat. Herr Schröder, unser Verkaufsleiter in Poing, hat seine Arbeit hervorragend gemacht und alle unsere Anliegen umgehend erledigt (sogar Sonntag Nachmittag). Wir fühlten uns gut aufgehoben. Wir hatten das Gefühl, dass wirklich alle unsere Wünsche bestmöglich umgesetzt wurden.

Anfang Januar waren wir im Bemusterungszentrum in Bodenwöhr. Wir hatten uns die zwei Tage im Vorfeld stressig vorgestellt, aber der Bemusterunsberater war wiederum sehr angenehm und kompetent und alles lief wie am Schnürchen. Bei diesen zwei Tagen hatten wir in fast allen Bereichen das Gefühl, dass Fischerhaus durch die langjährige Erfahrung uns die bestmögliche Auswahl und ein hervorragendes PreisLeistungs-Verhältnis bietet.

Das gute an der Weise, wie Fischerhaus die Bemusterung durchführt, ist, dass man auch hinterher - falls man in einem anderen Fachmarkt doch etwas Schöneres/Besseres/Günstigeres gefunden hat - noch den Posten aus dem Vertrag streichen kann. Das Angebot ist nicht riesig - außer im Breich Fliesen - aber so, dass man meist ohne Aufpreis etwas Schönes findet. Das Einbauen der Zimmertüren haben wir selbst übernommen. Leider waren sie qualitativ so gearbeitet, dass man beim Einbauen der Türen überdurchschnittlich viel Zeit benötigte und sogar etwas nacharbeiten musste.

Im April ging dann, knapp 6 Wochen vor unserem vereinbartem Termin, der Bau los. Das waren dann etwas stressige Wochen, aber hinterher stellte sich heraus, dass uns nichts besseres hätte passieren können, als früher anzufangen. Die Wände standen innerhalb eines Tages. Dann noch die Decke, der Dachstuhl und die Ziegel. Innerhalb einer Woche stand das Haus. WOW. Wir wollten einiges selbst machen, wie Elektrik, Maler- und Fliesenarbeiten. Unser Verkaufslberater hat uns außerdem günstige Subunternehmer für die Spachtelarbeiten organisiert.

Ein erfahrener Maurer, Familienmitglied, war von der Qualität unseres Feritghauses begeistert, wie z. B. von den Balken des Dachstuhles, den Fenstern und der Haustür. Ein paar kleinere Kratzer am Fensterrahmen lassen sich wohl nicht vermeiden. Jetzt ist Ende September und wir stehen kurz vor unserem Einzug. Wer kann schon sagen, dass er nach 6 Monaten Handanlegen und Koordinieren von Helfern mit viel Eigenleistung in sein eigenes Haus ziehen kann?

Das ganze Paket aus Verkaufsberatung, Architektenarbeit, Bemusterungstage und -auswahl, Qualität der gelieferten Materialien, Ablauf der einzelnen Arbeitsschritte usw. hat uns völlig überzeugt und uns so sehr angesprochen, dass die Schwester/Schwägerin im nächsten Monat ebenfalls mit Fischerhaus zu bauen beginnt. Diese Tatsache zeigt, dass wir Fischerhaus absolut weiter empfehlen können! Wie der Wohnkomfort im Haus ist und ob Mängel im Lauf der Zeit auftreten, kann bisher natürlich nicht gesagt werden.

Ich hoffe, wir konnten mit diesem Bericht weiterhelfen.

Familie Schermer